Emsdettener Theatertage

Einmal im Jahr, immer im Herbst, finden die Emsdettener Theatertage statt. 

An vier Abenden innerhalb einer Woche bringen wir ein vielseitiges, anspruchsvolles, lustiges, spannendes, berührendes, ... Programm auf die Bühne.

Die Künstler/innen kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Kleinkunst. Kabarett, Comedy, Puppentheater, (experimentelles) Theater, Musiktheater, … für jede/n Kulturinteressierte/n ist was dabei!

Unsere Zuschauer/innen kommen aus Emsdetten, aber auch überregional haben sich die Theatertage einen Namen gemacht.

Interessant: Einige Künstler/innen, die bei uns aufgetreten sind, sind anschließend ganz groß rausgekommen!

 

Emsdettener Theatertage 2019

Unser Programm für dieses Jahr steht!

 

Sonntag, 03. November 2019, 19 Uhr

Sag mal geht's noch? - Die Berliner Stadtmusikanten II - Neues aus dem Altenheim

Theater Zitadelle

Zwei Schafe wollen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ grasen!
Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz sind gar nicht erfreut darüber. Verwicklungen, ein Jahrhundertraub, neue Freundschaften oder Feindschaften, Liebschaften, und vielleicht doch endlich eine Reise nach Berlin, alles ist möglich in dem neuen Stück. Um es mit Frau Katze zu sagen: „Sag mal, geht’s noch?“

Diese verblüffende Fortsetzung des bekannten Märchens verspricht einen kurz­weiligen Abend mit skurrilen Tieren und viel Musik.

         

 

Mittwoch, 06. November 2019, 20 Uhr

Der Teufel trägt Parka

Inka Meyer

Ein hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit

Die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist klar: „Frauen, ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett und habt zu viele Haare.“ Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, dass sie an der Schulbank sitzend vornüberkippen. Und der achtzigjährige Senior führt seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, dass man sich fragt: „Hat der Mann einen Schlag oder einen Anfall?“ Ist doch wahr. Vieles, was wir tragen, ist untragbar, erschreckt nur die Katze und regt die Nierenfunktion des Hundes an.

Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci-Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter jedem Beauty-Trend hinterher. Und am Ende sind wir schön. Schön blöd. Doch wenn wir an die neunjährige Näherin in Bangladesch denken, dann sollten wir eigentlich gar nicht mehr in den Spiegel schauen.

„Der Teufel trägt Parka“ – das neue Kabarettprogramm von Inka Meyer: witzig, relevant und brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn für die Männer gilt genauso: „Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten.“ Außerdem wird hier endlich Adams uralte Frage geklärt: „Was treibt diese Frau eigentlich so lange im Bad?“


Fotograf: Simon Büttner. Illustrationen: Inka Meyer

 

Samstag, 09. November 2019, 20 Uhr

Eine Amy-Winehouse-Hommage

Szenischer Konzertabend von und mit Sissi Zängerle und Dirk Rosenboom

Bremer Tourneetheater

Gewidmet der großen, unvergesslichen Souldiva und ihrer wunderbaren Musik ist MEINE SONNE IST SCHWARZ ein wilder, bunter Szenischer Konzertabend der Schauspielerin und Sängerin Sissi Zängerle, begleitet vom Pianisten Dirk Rosenboom.

Endregie führte Nomena Struß und produziert wurde die eineinhalbstündige Hommage vom Kulturzentrum Lagerhaus in Bremen. Mit deutschen Covern ihrer Songs, poetischen Texten, Filmsequenzen und Performances setzt sich das Duo theatralisch und performativ mit der unvergesslichen Ausnahmekünstlerin auseinander und schafft ihr ein leidenschaftliches Denkmal. 

Destruktion, der rastlosen Suche nach dem ultimativen Kick und dem großen Fall. 


Foto: © Renate Glinka

 

Sonntag, 10. November 2019, 19 Uhr

Innen 20 – außen ranzig

Fischer & Jung

Was macht man mit Mitte 40, in der Mitte des Lebens? Zu jung für die Midlife-Crisis, zu alt für eine YouTube-Karriere.

Die elementaren Fragen stellen sich:

  • Lade ich die Praktikantin zum Essen ein oder meine Frau?
  • Geh ich fett essen oder lass ich fett absaugen?
  • Werde ich Frührentner oder entwickle ich noch mal ne App?
  • Porsche oder Pokemon go?
  • Zenkloster oder Swingerclub? Oder gehe ich einfach ins Nonnenkloster.
    Vielleicht geht da ja beides?
  • Und wenn ich mal sterbe, brauch ich dann ne Übergangsjacke?
  • 50 ist die neue 30 - gilt aber nicht für Knie.

Fischer und Jung sind ultrahocherhitzt.

Ein Muss für LADIES NIGHT und CAVEMAN FANS!

 

Wie gewohnt werden wir die Theatertage im Citroen Autohaus Thünemann "über die Bühne" bringen!

Näheres zu Vorverkauf, Preisen usw. folgt!